Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Empordagänse

Empordagänse

Empordagänse, Oie d'Emporda, Emporda gans, Oca di Emporda, Empordska gęś, Empordská hus, Empordské husy

Herkunft
In der spanischen Provinz Emporda seit 1880 als Rasse erzüchtet und anerkannt.
Gesamteindruck
Elegante, mittelschwere GANS mit mittelgroßem Federschopf und doppelter Bauchwamme.

Rassemerkmale GANTER
Rumpf
mittelgroß
angehobene Körperhaltung

Hals
lang
ziemlich stark
leicht gebogen
Übergang in die Brust ohne Knick

Rücken
lang
leicht gewölbt
von den Flügeln bedeckt

Flügel
groß
lang
anliegend
Spitzen der Handschwingen leicht gekreuzt

Schwanz
geschlossen
leicht nach oben getragen

Brust
breit
voll
gut gerundet
angehoben getragen
ohne hervortretendes Brustbein

Bauch
voll
gut entwickelt
mit doppelt ausgeprägter und hinten gut geschlossener Bauchwamme
den Boden nicht berührend

Kopf
stark
rund ohne Kehlwamme
mit mittelgroßem Federschopf und guter Backenbildung

Augen
hellblau
mit orangem Augenrand

Schnabel
mittelgroß
ohne merklichen Absatz in die Stirn übergehend
orange bis rötlich orange
Bohne zart fleischfarbig

Schenkel
kräftig
in Federn eingebettet

Läufe
mittelhoch
stark
orangerot

Gefieder
fest anliegend

Rassemerkmale GANS
etwas kleiner und kürzer als der GANTER
doppelte Bauchwamme ausgeprägter


Grobe Fehler Rassemerkmale
einfache oder fehlende Bauchwamme
kurzer, dünner Hals
hervortretendes Brustbein
zu wenig Backenbildung
fehlender Schopf


Farbenschlag
weiß
GANTER und GANS
Grobe Fehler
- farblich unsauberes Gefieder

GEWICHTE
GANTER
5,00 - 6,00 kg

GANS
4,50 - 5,00 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
60 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
160 g
SCHALENFARBE DER EIER
weiß
RINGGRÖßEN
GANTER
24,0 mm

GANS
24,0 mm

 

Online: ONLINE Besucher gesamt: BESUCHER Besucher heute: HEUTE