Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Lippegänse

Lippegänse

Lippegänse, Oie de Lippe, Lippegans, Oca di Lippe, Lipská gęś, Lippská hus, Lippská husy

Herkunft
In Ost-Westfalen-Lippe aus Landgänsen erzüchtet.
Gesamteindruck
Bewegliche GANS von mittlerem Gewicht; mittelhoch gestellt.

Rassemerkmale GANTER
Rumpf
ziemlich lang
breit
fast waagerecht getragen
allseitig gerundet

Hals
gut mittellang
nicht zu dünn

Rücken
lang
breit
flach
etwas abfallend

Flügel
fest anliegend
Schwanz
kurz
breit und geschlossen
mit dem Rücken fast eine gerade Linie bildend

Brust
voll
rund
hoch angesetzt
etwas angehoben getragen

Bauch
voll
rund
ohne Wamme

Kopf
lang
ziemlich trocken
Scheitel mäßig gewölbt

Augen
groß
blau
schmaler, gelbroter Ring

Schnabel
dreikantig
mit aufspringenden Nasenlöchern
rotgelb

Schenkel
muskulös
etwas hervortretend

Läufe
mittellang
kräftig
orangefarbig

Gefieder
dicht
straff anliegend


Rassemerkmale GANS
etwas kleiner als der GANTER
ansonsten bis auf die geschlechtsbedingten Unterschiede diesem gleichend
bei der alten GANS ist eine einfache, gerade, in der Bauchmitte sitzende, nicht zu große Wamme, gestattet


Grobe Fehler Rassemerkmale
geringe Größe
wenig Brustfleisch
schmaler oder kurzer Körper
zu starker oder dünner Hals
Kehlwamme
Doppelwamme
Bauchwamme beim GANTER
Hängebauch


Farbenschlag
weiß
GANTER und GANS
- einige graue Federn bei der jungen GANS gestattet
- jedoch nicht beim jungen GANTER

Grobe Fehler
- viel grau im Gefieder

GEWICHTE
GANTER
6,50 - 7,00 kg

GANS
5,50 - 6,00 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
30 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
140 g
SCHALENFARBE DER EIER
weiß
RINGGRÖßEN
GANTER
24,0 mm

GANS
24,0 mm