Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Gimbsheimer Enten

Gimbsheimer Enten

Gimbsheimer Enten, Canard de Gimbsheim, Gimbsheimer eend, Anatra Gimbsheim, Gimbsheimskie Kaczki, Gimbsheimer and, Gimbsheimská kačica, Gimbsheimské kachny

Herkunft
Deutschland. 1958 bis 1963 aus Orpington-, Amerikanischen Peking- und Sachsenenten in Gimbsheim (Rheinland-Pfalz) herausgezüchtet.
Gesamteindruck
Übermittelgroße Landente, lang und breit, ohne plump zu wirken. Fast waagerechte, leicht nach hinten abfallende Haltung.

Rassemerkmale ERPEL und ENTE
Rumpf
ziemlich lang
tief
ohne Kielbildung

Hals
mittellang
leicht gebogen
nicht zu stark

Rücken
lang
breit in den Schultern
nach den Seiten leicht abgerundet
etwas abfallend

Flügel
gut geschlossen
fest anliegend

Schwanz
möglichst geschlossen
waagerecht getragen

Brust
voll
abgerundet
ohne Kiel

Bauch
breit
tief

Kopf
lang
nicht zu breit
gut gerundet
flache Stirn

Augen
dunkelbraun
Schnabel
kräftig
lang
gleichmäßig breit
beim ERPEL weidengrün mit schwarzer Bohne
bei der ENTE schwarzgrün mit schwarzer Bohne

Schenkel
vom Bauchgefieder verdeckt
Läufe
fast in Körpermitte sitzend
mittellang
schwarzrot bis schwarz

Gefieder
fest anliegend
möglichst glatt


Grobe Fehler Rassemerkmale
plumpe Figur
schmale Hinterpartie
grober Kopf
stark aufrechte Haltung


Farbenschlag
blau
ERPEL und ENTE
- sattes, über den ganzen Körper, gleichmäßig getöntes blaugrau
- mit mehr oder weniger dunklem Gefiedersaum
- Kopf und Hals dunkler getönt
- beim ERPEL fast schwarz
- einzelne schwarze Federn gestattet

Grobe Fehler
- weiße Schwingen
- braune Brust
- weiß im Spiegel


GEWICHTE
ERPEL
3,0 kg

ENTE
2,5 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
80 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
70 g
SCHALENFARBE DER EIER
gelblich bis grün
RINGGRÖßEN
ERPEL
18,0 mm

ENTE
18,0 mm

 

Online: ONLINE Besucher gesamt: BESUCHER Besucher heute: HEUTE