Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Altsteirer

Altsteirer

Altsteirer, Vecchia Stiria, Staroštajerska, Altsteirers, Styryjska, Staroštajerská, Štýřanky, Óstájer, Altsthayrer, Altsterier, Staroštajerska kokoš

Herkunft
Verbesserter Landschlag aus der Steiermark.
Bedeutung
Frühreifes, bewegliches, kräftiges Landhuhn mit guter Legeleistung und Fleischnutzung sowie weißer Haut.
Gesamteindruck
Mittelschwerer Landhuhntyp von kräftiger Figur und mittlerer Größe. Breit und kaum mittelhoch im Stand. Mit auffallender Schopfbildung.

Rassemerkmale HAHN
Rumpf
rechteckig gestreckt
breit
gut gerundet
Verhältnis Länge-Tiefe-Breite 8:5:3

Hals
mit reichem Behang
Rücken
lang
gerade
leicht abfallend

Schultern
nicht hervortretend
gut gerundet

Flügel
fest anliegend
Unterkante parallel zur Oberlinie
den Körper nicht überragend

Sattel
breit
seitlich gerundet ohne Kissenbildung

Schwanz
voll
breit
mit gut gebogenen Haupt- und reichlich Nebensicheln
hoch, jedoch nicht steil getragen

Brust
gut gewölbt
breit

Bauch
voll
gut entwickelt

Kopf
fein geformt
mittelgroß

Schopf
kleiner, nach hinten gerichteter Federbüschel
Gesicht
rot
gut durchblutet
spärlich mit kleinen Federchen besetzt

Kamm
Einfachkamm
mittelgroß
aufrecht stehend
nach hinten ansteigend
fein gezackt
mit 6 - 8 Zacken
kurze Fahne
Stützfalte im Kammansatz gestattet

Kehllappen
kurz
gut gerundet

Ohrscheiben
weiß
möglichst klein

Augen
rot
lebhafter Ausdruck

Schnabel
kurz
kräftig
fleischfarbig bis hellhornfarbig

Schenkel
kräftig
mittellang
sichtbar

Läufe
mittellang
feinknochig
fleischfarbig bis hellhornfarbig

Zehen
gut gespreizt
rötlich zwischen den Zehen

Gefieder
reichlich entwickelt
straff anliegend
möglichst breite und glanzreiche Federn


Rassemerkmale HENNE
typische Kastenform mit fast waagerechtem Rücken
tiefe Brust
stark ausgeprägter Bauch
mit breitem, in stumpfem Winkel offen getragener Schwanz
Kopf möglichst klein
mit ziemlich rundem, federreichem Schopf
als besonderes Merkmal müssen die HENNEN einen Wickelkamm (Quetschfalte) haben


Grobe Fehler Rassemerkmale
grober Knochenbau
Dreiecktyp
schmaler oder kurzer Rücken
flache oder schmale Brust
zu steil oder zu flach getragener Schwanz
zu enge, zu hohe oder zu tiefe Stellung
grob in Kopf und Kamm
fehlender Wickelkamm bei der HENNE
fehlender Schopf
viel rot in den Ohrscheiben


Farbenschläge
wildbraun
HAHN
- Kopf, Schopf und Sattelbehang braunrot
- Halsbehang braunrot mit mehr oder weniger, teils verdeckter, schwarzer Schaftstrichzeichnung
- Rücken, Schultern und Flügeldecken dunkel- bis rotbraun
- Handschwingen schwarz mit braunem Außenrand
- Armschwingen innen schwarz, außen braun, das braune Flügeldreieck bildend
- Flügelbinden schwarz mit Grünglanz
- Brust, Bauch und Schenkel schwarz
- Schwanz schwarz mit käfergrünem Glanz

HENNE
- Mantelgefieder wildbraun mit schwarzer Rieselung und scharfer, heller Nervzeichnung ohne Flitterbildung
- Schopf in Anlehnung an das Mantelgefieder
- Halsbehang goldbraun mit schwarzer Schaftstrichzeichnung
- Brust dunkel lachsfarbig
- Schenkel und Bauch etwas heller als die Brust, zum Aftergefieder hin grauer werdend
- geringe Unterschiede in der Grundfarbe und Zeichnung gestattet

Grobe Fehler
HAHN:
- braune Einlagerungen auf Brust, Bauch und Schenkeln
- zu viel schwarz im Flügeldreieck
- zu helle Behänge
- Schilf

HENNE:
- zu helle Grundfarbe
- sehr grobe Rieselung
- fehlende Nervzeichnung
- viel rost auf den Flügeldecken
- Flitterbildung
- Schilf


weiß
HAHN und HENNE
- reines, glänzendes weiß bei beiden Geschlechtern
Grobe Fehler
- gelber Anflug

GEWICHTE
HAHN
2,50 - 3,00 kg

HENNE
2,00 - 2,25 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
180 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
55 g
SCHALENFARBE DER EIER
elfenbeinweiß
RINGGRÖßEN
HAHN
18,0 mm

HENNE
16,0 mm