Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Augsburger

Augsburger

Augsburger, Augsbourg, Augsburger bekerkamhoen, Augusta, Augsburgška, Augsburger bekerkamhoenders, Augsburska, Augsburgo, Augsburgi, Augsburg, Augsburška kokoš

Herkunft
In Augsburg und Umgebung 1880 erzüchtet.
Gesamteindruck
Mittelschweres Huhn mit voller, gestreckter Landhuhnform und etwas aufgerichteter Haltung. Das besondere Merkmal ist der Becher- oder Kronenkamm.

Rassemerkmale HAHN
Rumpf
gestreckt
kräftig
leicht aufgerichtete Körperhaltung

Hals
mittellang mit vollem Behang
Rücken
breit
ziemlich lang
nach hinten leicht abfallend

Schultern
breit
gerundet

Flügel
anliegend
etwas lose getragen gestattet

Sattel
breit
mit vollem Behang

Schwanz
lang
mit breiten, stark gebogenen Haupt- und Nebensicheln
leicht geöffnet
ziemlich hoch
nicht steil getragen

Brust
voll
breit
leicht angehoben getragen

Bauch
gut entwickelt
Kopf
mittelgroß
ziemlich breit

Gesicht
glatt
rot

Kamm
aufrecht stehend
beginnt am Schnabel einfach
teilt sich nach der ersten oder zweiten Kammzacke zu einem becherförmigen, kronenartig gezackten Kamm mit möglichst gleichmäßiger, beiderseitiger Zackenbildung
beide Kammteile sollen so geformt sein, dass der dadurch entstehende Becher hinten möglichst geschlossen ist

Kehllappen
mittelgroß
fein im Gewebe

Ohrscheiben
länglich rund
glatt
rein weiß

Augen
dunkelbraun
Schnabel
dunkelhornfarbig
Schenkel
kräftig
gut sichtbar
straff befiedert

Läufe
mittellang
unbefiedert
schiefergrau

Zehen
mittellang
gut gespreizt
helle Spitzen gestattet

Gefieder
breit
gut anliegend


Rassemerkmale HENNE
die HENNE gleicht dem HAHN bis auf die geschlechtsbedingten Unterschiede
Bauch gut entwickelt
Schwanz wird etwas weniger aufrecht als beim HAHN und leicht gefächert getragen


Grobe Fehler Rassemerkmale
schwacher Körper
zu kurzer Rücken
zu tiefe oder zu hohe Stellung
zu stark gefächerter Schwanz
Kissenbildung
vor der Teilung des Kammes mehr als drei einfache Zacken
stark unregelmäßig gezackter oder hinten offener Kamm
stark rot durchsetzte Ohrscheiben


Farbenschläge
schwarz
HAHN und HENNE
- schwarz mit Grünglanz
Grobe Fehler
- bronze oder violette Farbtöne im Gefieder

blau-gesäumt
HAHN und HENNE
- mittleres taubenblau
- jede Feder mit schwarzblauem Saum
- beim HAHN Hals- und Sattelbehang, Schultern und Flügeldecken schwarzblau erscheinend

Grobe Fehler
- zu helles oder dunkles taubenblau
- weiße oder schilfige Federn
- schwarz mit Grünglanz
- rost


GEWICHTE
HAHN
2,30 - 3,00 kg

HENNE
2,00 - 2,50 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
180 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
58 g
SCHALENFARBE DER EIER
weiß
RINGGRÖßEN
HAHN
18,0 mm

HENNE
16,0 mm

 

Online: ONLINE Besucher gesamt: BESUCHER Besucher heute: HEUTE