Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Dorking

Dorking

Dorking, Dorkings, Dorkinka, Dorkinky, Dorking kokoš

Herkunft
England. Eine der ältesten Haushuhnrassen. Bis in die Römerzeit (55 vor Christi Geburt) dort nachweisbar. Um 1860 in Deutschland eingeführt.
Gesamteindruck
Schweres, großes, langes, tiefes und breites Huhn in typischem Masthuhnschnitt, jedoch mit langer, reicher Befiederung; sehr ruhiges Temperament.

Rassemerkmale HAHN
Rumpf
lang
tief
eckig
von der Seite gesehen fast ein Rechteck bildend
waagerecht getragen

Hals
kurz
kräftig
voller, langer Behang

Rücken
lang
breit
wenig abfallend

Schultern
breit
gerundet

Flügel
lang
angezogen

Sattel
voll
reich befiedert

Schwanz
voll
breit
ziemlich hoch getragen
Sicheln sehr breit und lang

Brust
sehr tief
voll
breit

Bauch
weit nach hinten ausladend
Kopf
groß
doch nicht grob

Gesicht
rot
schwach befiedert

Kamm
alle Farbenschläge sind mit Einfachkamm oder mit Rosenkamm zugelassen
1. Einfachkamm:
groß
aufrecht

2. Rosenkamm:
schön geperlt
vorn breit
Dorn nicht der Nackenlinie folgend
leicht schwertförmig gestattet

Kehllappen
groß
von feinem Gewebe

Ohrlappen
mäßig entwickelt
rot

Augen
orangerot
Schnabel
kräftig
fleischfarbig

Schenkel
vollfleischig
kaum sichtbar

Läufe
kaum mittellang
kräftig
hell fleischfarbig

Zehen
groß
gut gespreizt
mit doppelter Hinterzehe
dabei die 5. Zehe gut geformt
lang
aufwärts gerichtet
deutlich von der 1. getrennt

Gefieder
voll
anliegend


Rassemerkmale HENNE
sie wirkt noch kastenförmiger als der HAHN
durch den längeren, waagerechten Rücken
die sehr tiefe Brust
das voll entwickelte Hinterteil
bei etwas tieferer Stellung
durch den sehr kurzen Hals
der gut entwickelte Schwanz wird mehr geschlossen getragen
bei Einfachkämmigen liegt der Kamm etwas um


Grobe Fehler Rassemerkmale
geringe Größe
schwacher, schmaler oder kurzer Rumpf
flache Brust
kurzfiedriger oder Eichhornschwanz
fehlende 5. Zehe
viel weiß in Ohrlappen


Farbenschläge
Hinweis
Die Gefiederfarbe ist von untergeordneter Bedeutung.

silberhalsig
HAHN
- Kopf weiß
- Hals- und Sattelbehang weiß, leichte schwarze Schaftstriche gestattet
- Rücken und Flügeldecken weiß
- Flügelbinden grün glänzend schwarz
- Handschwingen schwarz mit schmalen weißen Außensäumen
- Armschwingen außen weiß (Flügeldreieck) mit schwarzer Spitze, innen schwarz
- Brust, Bauch und Schenkel schwarz, leichte heile Einlagerungen gestattet
- Schwanz schwarz
- Sichelfedern grün schillernd
- kleine Sichelfedern weißgerandet gestattet

HENNE
- Kopf weiß
- Halsbehang weiß mit zarten schwarzen Schaftstrichen
- Rücken, Sattel und Flügel klar silbergrau ohne rost oder braun
- jede Feder schwarz gerieselt
- schmale hellsilbergraue Säumung und helle Schaftstriche gestattet
- Brust lachsrot
- Bauch und Schenkel silbergrau
- Schwanz dunkelgrau bis schwarz, oft leicht gerieselt


goldhalsig
HAHN
- Kopf goldbraun
- Hals- und Sattelbehang goldbraun, leichte schwarze Schaftstriche gestattet
- Rücken und Flügeldecken satt goldbraun
- Flügelbinden grün glänzend schwarz
- Handschwingen schwarz mit schmalen braunen Außensäumen
- Armschwingen außen braun (Flügeldreieck) mit schwarzer Spitze, innen schwarz
- Brust, Bauch und Schenkel schwarz, leichte braune Einlagerungen gestattet
- Schwanz schwarz
- Sichelfedern grün schillernd
- kleine Sichelfedern braungerandet gestattet

HENNE
- Kopf goldbraun
- Halsbehang goldbraun mit zarten schwarzen Schaftstrichen
- Rücken, Sattel und Flügel rein goldbraun, jede Feder schwarz gerieselt
- schmale goldbraune Säumung gestattet
- Brust lachsrot
- Bauch und Schenkel bräunlich aschgrau
- Schwanz dunkelbraun bis schwarz
- Deckfedern oft leicht gerieselt


silber-wildfarbig
HAHN
- Farbe und Zeichnung stimmen mit den silberhalsigen überein
- nur tritt in den Behängen die Schaftstrichzeichnung stärker hervor, sodass die Schaftstriche am Ende durchstoßen
- der untere Teil des Hals- und Sattelbehangs erscheint dadurch überwiegend schwarz
- Brust, Bauch und Schenkel schwarz

HENNE
- Halsfedern schwarz mit seitlicher weißer Säumung
- die schwarzen Schaftstriche breit durchstoßend
- Rücken-, Schulter-, Flügel- und Sattelfedern grau mit schwarzer Rieselung und schwarzem Halbmondfleck am Ende
- Sattelfedern auch bis ganz schwarz, aber mit hellen Federkielen
- Schwingen schwarzgrau
- Brust dunkellachsrot, jede Feder am Ende mit einer schwarzen halbmondförmigen Zeichnung, die aber auf der Mitte der Brust schwächer ausgeprägt ist als an den Seiten
- Bauch und Schenkel dunkelgrau
- Schwanz schwarz
- Rieselung in den Deckfedern gestattet


gold-wildfarbig
HAHN
- Hals- und Sattelbehang glänzend rot mit schwarzen durchstoßenden Schaftstrichen
- Rücken und Schultern dunkelrot
- Handschwingen schwarz mit braunem Rand
- Armschwingen außen braun (Flügeldreieck), innen schwarz
- die Binden grün glänzend schwarz
- Brust, Bauch und Schenkel schwarz
- Schwanz grün glänzend schwarz
- graubraunes Untergefieder

HENNE
- Halsfedern schwarz mit seitlicher goldener Säumung
- die schwarzen Schaftstriche breit durchstoßend
- Rücken-, Schulter-, Flügel- und Sattelfedern braun mit schwarzer Rieselung und schwarzem Halbmondfleck am Ende
- Sattelfedern auch bis ganz schwarz, aber mit braunem Federkiel
- Schwingen schwarzbraun
- Brust dunkellachsrot, jede Feder am Ende mit einer schwarzen halbmondförmigen Zeichnung, die aber auf der Mitte der Brust schwächer ausgeprägt ist als auf den Seiten
- Bauch und Schenkel bräunlich aschgrau
- Schwanz schwarz
- Rieselung in den Schwanzdeckfedern gestattet
- graubraunes Untergefieder


weiß
HAHN und HENNE
- rein weiß im Ober- und Untergefieder
- frei von andersfarbigen Federn
- beim HAHN leicht cremefarbiger Anflug im Schmuckgefieder gestattet


gesperbert
HAHN und HENNE
- jede Feder im mehrfachem Wechsel von schwarz mit lichtblau leicht bogig quer gesperbert
- beim HAHN in gleicher Breite
- bei der HENNE sind die dunklen Federteile etwas breiter als die hellen
- die Zeichnung ist nicht scharf abgegrenzt
- das Untergefieder ist nur schwach gezeichnet, keinesfalls weiß


GEWICHTE
HAHN
3,50 - 4,50 kg

HENNE
2,50 - 3,50 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
140 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
55 g
SCHALENFARBE DER EIER
weiß
RINGGRÖßEN
HAHN
22,0 mm

HENNE
20,0 mm