Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Elsässer Hühner

Elsässer Hühner

Elsässer Hühner, Poule d'Alsace, Elzasserhoen, Alsaziana, Elzaska kokoš, Kura Alzacka, Alsaciana, Elzászi tyúk, Elaserska kokoška, Elseška kokoš

Herkunft
Frankreich, um 1890 im Elsass entstanden.
Gesamteindruck
Lebhaftes, mittelgroßes, elegantes Huhn mit langgestreckter Walzenform und stolzer Haltung.

Rassemerkmale HAHN
Rumpf
lang
walzenförmig
fast waagerechte Körperhaltung

Hals
mittellang
mit vollem Behang

Rücken
gut mittellang
leicht hohlrunde Rückenlinie

Schultern
breit
wenig hervortretend
gut gerundet

Flügel
gut mittellang
fest anliegend

Sattel
breit
mit vollem, nicht zu langem Behang

Schwanz
voll
lange und breite, gut gebogene Haupt- und zahlreiche Nebensicheln
angehoben getragen

Brust
voll
breit
gewölbt
tief getragen

Bauch
gut entwickelt
Kopf
mittelgroß
Gesicht
rot
glatt

Kamm
Rosenkamm
fest aufsitzend
mit ausgeprägter Perlung
runder, waagerechter, nicht der Nackenlinie folgender, gerader Dorn

Kehllappen
oval
kaum mittellang
fein im Gewebe
rot

Ohrscheiben
mandelförmig
mittelgroß
weiß

Augen
lebhaft
groß
Farbe siehe unter Farbenschläge

Schnabel
mittellang
kräftig
Farbe in Anlehnung an die Lauffarbe

Schenkel
kräftig
wenig hervortretend

Läufe
mittellang
kräftig
glatt
Farbe siehe unter Farbenschläge

Zehen
mittellang
gut gespreizt

Gefieder
voll
glatt
gut anliegend


Rassemerkmale HENNE
bis auf die geschlechtsbedingten Unterschiede dem HAHN entsprechend
breite und tiefe Brust
gut entwickelte Bauchpartie
waagerechte Körperhaltung
der Schwanz breit angesetzt und bis zum Ende gleich breit getragen
waagerechter Kammdorn
rein weiße Ohrscheiben


Grobe Fehler Rassemerkmale
zu schmaler oder zu kurzer Körper
flache Brust
zu aufgerichtete Körperhaltung
zu hoher Stand
zu hohe oder zu flache Schwanzhaltung
kreisrund gebogene und stumpf abgerundete Sicheln
Hängeflügel
zu breiter oder hohler Kamm
grünliche oder gelbliche Lauffarbe
zu kurzer oder der Nackenlinie folgender Kammdorn
rot durchsetzte Ohrscheiben
fehlende oder zu feine Kammperlung


Farbenschläge
schwarz
HAHN und HENNE
- sattes schwarz mit grünem Glanz
- dunkelgraues Untergefieder

- Augenfarbe dunkelbraun
- Lauffarbe schwarz bis dunkel schieferblau
Grobe Fehler
- mattes Gefieder
- violette Streifen im Gefieder
- andersfarbige Federn
- Schilf


blau-gesäumt
HAHN und HENNE
- Grundfarbe ein mittleres, möglichst gleichmäßiges, helles graublau
- jede Feder mit satt schwarzblauem Saum
- beim HAHN Hals- und Sattelbehang sowie Flügeldecken in schwarzblau übergehend
- Schwanz blau in Anlehnung an die Brustfarbe
- bei der HENNE Halsbehang im blau dunkler

- Augenfarbe dunkelbraun
- Lauffarbe schieferblau
Grobe Fehler
- zu helle, ungleichmäßige Grundfarbe
- rußige Grundfarbe
- zu schwache, zu breite oder ungleichmäßige Säumung
- einfarbige Behänge
- Grünglanz
- rost in den Behängen
- Schilf


goldhalsig
HAHN
- Kopf satt goldfarbig
- Hals- und Sattelbehang goldfarbig mit schwarzen Schaftstrichen
- Rücken, Schultern und Flügeldecken goldrot
- Binden grün glänzend schwarz
- Handschwingen schwarz mit braunem Außenrand
- Armschwingen innen und am Ende schwarz, außen braun, das Flügeldreieck bildend
- Brust, Bauch und Schenkel schwarz
- Schwanz tief schwarz mit grünem Glanz

HENNE
- Kopf goldfarbig
- Halsbehang goldfarbig mit schwarzen Schaftstrichen
- Mantelgefieder mit goldbrauner Grundfarbe, feiner, schwarzer Rieselung und goldbraunen Federkielen
- im Rücken jede Feder schmaler, goldiger Federrand gestattet
- Handschwingen überwiegend schwarz
- Brust lachsfarbig
- Schenkel und Bauch graubraun
- Steuerfedern überwiegend schwarz
- die Schwanzdeckfedern schwarz mit brauner Rieselung


- Augenfarbe orangerot
- Lauffarbe schieferblau

Grobe Fehler
HAHN:
- zu strohige oder rötlich braune Farbe in den Behängen
- fehlende oder durchstoßende Schaftstriche in den Behängen
- rußige Behänge
- zu dunkle Flügeldeckenfarbe
- braune Zeichnung auf der Brust
- Schilf

HENNE:
- zu helle oder zu graue Grundfarbe
- zu grobe, rußige, zusammengeballte, oder bänderungsähnliche Rieselung
- zu starke Flitterbildung
- viel rost auf Flügeldecken
- zu graue Brustfarbe
- Schilf


GEWICHTE
HAHN
2,50 - 3,00 kg

HENNE
2,20 - 2,50 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
180 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
60 g
SCHALENFARBE DER EIER
weiß
RINGGRÖßEN
HAHN
18,0 mm

HENNE
16,0 mm