Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Kaulhühner

Kaulhühner

Kaulhühner, Senza Coda, Bezrepa kokoš, Kulista, Recula, Kuska, Kusky, Sans-queue allemande, Kaul tyúk, Kusava kokoška, Punoglave kokoš

Herkunft
Eine durch das Fehlen des Schwanzwirbel seit Jahrhunderten allgemein bekannte Variante der Landhühner.
Gesamteindruck
Schwanzloses, kräftig gebautes Huhn von guter Mittelgröße. Auch mit Schopf zugelassen.

Rassemerkmale HAHN
Rumpf
walzenförmig
voll
tief
mit abgerundeten Formen
fast waagerecht getragen

Hals
mittellang
mit vollem, reichlichem Behang

Rücken
mäßig lang
breit zwischen den Schultern
nach hinten sich verschmälernd
wenig abfallend

Schultern
breit
gerundet

Flügel
fest anliegend
den Rumpf kaum überragend
gut geschlossen

Sattel
mit sehr vollem und dichtem Behang
Schwanz
fehlt
Brust
breit
tief
voll

Bauch
voll
breit

Kopf
mittelgroß
länglich
mäßig breit
auch mit Schopf zugelassen

Schopf
wenn mit Schopf, besteht dieser aus einem kleinen Federbüschel
Gesicht
glatt
rot

Kamm
mittelgroßer Stehkamm
gleichmäßig gezackt

Kehllappen
mittelgroß
abgerundet
dünn

Ohrscheiben
mittelgroß
fest anliegend
möglichst rund
weiß

Augen
dunkelrot bis dunkelbraun
fast schwarz
je nach der Gefiederfarbe

Schnabel
mäßig stark
je nach der Gefiederfarbe schwärzlich, blau oder hornfarbig
in hellerem oder dunklerem Ton

Schenkel
kurz
fest befiedert

Läufe
mittelhoch
glatt
feinknochig
je nach der Gefiederfarbe schieferblau bis schwarz
auch fleischfarbig

Zehen
gut gespreizt
Gefieder
glatt
fest anliegend


Rassemerkmale HENNE
hinten leicht geneigter Kamm
Rücken fast waagerecht
reich entwickelte Sattelfedern, die den runden Abschluss der Hinterpartie bilden
Wickelkamm bei der HENNE mit Schopf gestattet


Grobe Fehler Rassemerkmale
zu hoch oder zu niedrig gestellt
schmaler oder schwächlicher Körper
schmales Hinterteil der HENNE
Schwanzansatz
übermäßig große oder schlecht geformte Kämme
rote Ohrscheiben


Farbenschläge
Allgemeines
Farbreinheit und Zeichnung sind von untergeordneter Bedeutung.
Anerkannt sind folgende Farbenschläge:

goldhalsig
silberhalsig
orangehalsig
goldfarbig-gebändert
HAHN
- Kopf goldrot
- Hals- und Sattelbehang goldfarbig mit schwarzen Schaftstrichen, die im oberen Teil der Feder am Kiel entlang beidseitig durch gold unterbrochen werden
- Brust, Bauch und Schenkel schwarz mit schmaler, brauner Säumung
- Rücken, Schultern und Flügeldecken goldrot
- die größeren Flügeldeckfedern (Binden) schwarz, goldener Saum gestattet
- Armschwingen-Innenfahne schwarz
- Außenfahne goldbraun, das Flügeldreieck bildend
- Handschwingen schwarz mit braunem Außenrand
- Untergefieder grau

HENNE
- Kopf goldfarbig
- Halsbehang satt goldfarbig mit mehrfacher schwarzer Zeichnung, ähnlich dem Mantelgefieder mit breitem, goldfarbigem Schmucksaum
- Körpergefieder goldfarbig mit mehrfacher, der Federform folgenden, schwarzen Bänderung
- Brust lachsfarbig mit angedeuteter Zeichnung
- Armschwingen-Innenfahne schwarz, Außenfahne goldbraun mit gebänderter Zeichnungsanlage
- Handschwingen schwarz mit braunem Außenrand
- Untergefieder grau

Grobe Fehler
HAHN:
- zu braune oder strohige Behänge
- zu dunkle Flügeldecken
- fehlende Brustzeichnung
- Schilf

HENNE:
- zu heller Halsbehang
- einfache, nicht unterbrochene Halszeichnung
- zu helle oder zu rote Grundfarbe
- verschwommene oder moosige Bänderung
- Schilf


orangefarbig-gebändert
HAHN und HENNE
- die schwarze Zeichnung entspricht der des Farbenschlages goldfarbig-gebändert
- an Stelle von gold bei goldfarbig-gebändert tritt orange, mit Ausnahme der hellen lachsfarbigen Brustfarbe bei der HENNE

Grobe Fehler
- die Zeichnungsfehler entsprechend dem Farbenschlag goldfarbig-gebändert
- zu helle, lehmige oder zu dunkle, rötliche Grundfarbe
- viel rost auf den Flügeldecken bei der HENNE
- Schilf


silberfarbig-gebändert
HAHN und HENNE
- die schwarze Zeichnung entspricht der des Farbenschlages goldfarbig-gebändert
- an Stelle von gold bei goldfarbig-gebändert tritt silberweiß, mit Ausnahme der hellen lachsfarbigen Brustfarbe bei der HENNE

Grobe Fehler
- die Zeichnungsfehler entsprechend dem Farbenschlag goldfarbig-gebändert
HAHN:
- rost oder gelber Anflug

HENNE:
- zu dunkle Grundfarbe
- viel rost in den Flügeln


wildfarbig
blau-goldhalsig
blau-silberhalsig
gold-weizenfarbig
rotgesattelt (weiß-goldhalsig)
schwarz
weiß
blau
perlgrau
gelb
gesperbert
schwarz-weißgescheckt
goldbraun-porzellanfarbig
gold-schwarzgetupft
silber-schwarzgetupft
gold-schwarzgesprenkelt
silber-schwarzgesprenkelt
gold-schwarzgeflockt
silber-schwarzgeflockt
gelb-weißgeflockt.

GEWICHTE
HAHN
2,00 - 2,50 kg

HENNE
1,50 - 2,00 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
150 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
53 g
SCHALENFARBE DER EIER
weiß
RINGGRÖßEN
HAHN
16,0 mm

HENNE
15,0 mm