Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

***

Madagaskar Kämpfer

Madagaskar Kämpfer, Combattant de Madagascar

Herkunft
Madagaskar und die Nachbarinseln im westlichen Teil des Indischen Ozeans. In 1895 zum ersten Mal in Europa ausgestellt.
Gesamteindruck
Kräftiges, relativ hochgestelltes Kampfhuhn mit relativ stark aufgerichtetem, gerundetem Körper, nacktem Hals mit einem Federbüschel, große Kehlwamme und unregelmäßigem Erbsenkamm.

Rassemerkmale HAHN
Rumpf
kräftig
lang
breit
gerundet
Haltung relativ stark aufgerichtet

Hals
lang
kräftig
wenig gebogen
unbefiedert
mit Ausnahme von einem, freistehenden Federbüschel der sich in der Mitte des Vorderhalses befindet
Kropfbereich unbefiedert
die nackte Haut ist lebhaft rot, dick und faltig
sich mit dem Alter noch verstärkt betonend

Rücken
lang
breit
sich etwas verjüngend
seitlich gerundet
abfallend

Schultern
breit
gut gerundet

Flügel
lang
fest anliegend
parallel zur Rückenlinie getragen

Sattel
relativ breit
mit relativ kurzem Behang

Schwanz
mittellang
wenig gespreizt
waagerecht bis leicht gesenkt getragen
Sicheln nur knapp entwickelt

Brust
sehr breit
gut gerundet
seitlich mit zwei relativ knappen Federstreifen besetzt
das nackte Brustbein stark hervortretend

Bauch
wenig entwickelt
gut angezogen

Kopf
mittelgroß
länglich
mit gut entwickelten Augenbrauen
Oberkopf befiedert
knapp über dem Genick spitz zulaufend

Gesicht
lebhaft
rot
unter den Augen mit kleinen Federchen besetzt

Kamm
relativ hoch
möglichst regelmäßiger, dreireihiger Erbsenkamm
rot

Kehllappen
wenig entwickelt
vorzugsweise kaum sichtbar
in der Mitte befindet sich eine kräftige, unbefiederte, lebhaft rote Kehlwamme
mit dem Alter ausgeprägter

Ohrlappen
rot
einige Federchen rund um den äußere Gehörgang

Augen
groß
lebhaft
gelborange

Schnabel
kräftig
mittellang
gelb
mit mehr oder weniger dunklem Anflug, bei den dunkleren Farbenschlägen

Schenkel
etwas über mittellang
muskulös
gut hervortretend
in den Fersen leicht gewinkelt

Läufe
etwas über mittellang
relativ kräftig
glatt
mit deutlich entwickelten Sporen
gelb
bei den dunkleren Farbenschlägen schwärzlich angelaufen gestattet

Zehen
lang
kräftig
gut gespreizt
mit kräftigen, scharfen Krallen

Gefieder
relativ kurz
straff anliegend
Flaum wenig entwickelt
ganzer Körper nur streifenweise mit Federn bedeckt
möglicherweise Stellen von nackter, roter Haut sichtbar werdend
vor allem an den Schenkeln


Rassemerkmale HENNE
bis auf die geschlechtsbedingten Unterschiede dem Hahn entsprechend

Grobe Fehler Rassemerkmale
kleiner, schmaler Körper
zu stark aufgerichtete Körperhaltung
langer, eckiger Körper mit eckigen Schultern (Shamo-Typ)
kurze, hochgezogene Flügel
stark gesenkter Schwanz
Wulstkamm
stark entwickelte Kehllappen
fehlender Federbüschel am Vorderhals
stark entwickeltes Gefieder


Farbenschläge
Allgemeines
An Farbe und Zeichnung sind keine höheren Ansprüche zu stellen. Einzelne andersfarbige Federn in den verschiedenen Farbfeldern bleiben ohne Berücksichtigung.
blau
gold-weizenfarbig

GEWICHTE
HAHN
3,50 - 4,50 kg

HENNE
2,50 - 3,00 kg

LEGELEISTUNG
1. JAHR
xxx EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
55 g
SCHALENFARBE DER EIER
weiß bis cremefarbig
RINGGRÖßEN
HAHN
22,0 mm

HENNE
20,0 mm