Standard of Perfection for Poultry and Bantams worldwide

World Poultry and Bantam Association NPO-NGO

Dänische Zwerg-Landhühner

Dänische Zwerg-Landhühner

Dänische Zwerg-Landhühner, Poule danoise naine, Deense landhoenkriel, Danske Dværg-Landhøns, Danska patuljasta domaća kokoška

Herkunft
Aus Dänischen Landhühnern im 20. Jahrhundert erzüchtet.
Gesamteindruck
Kraftvolles, lebhaftes, bewegliches Zwerghuhn im Landhuhntyp.

Rassemerkmale ZWERG-HAHN
Rumpf
abgerundet
leicht walzenförmig
fast waagerechte Körperhaltung

Hals
mittellang
gut nach hinten gebogen
voller Behang, der die Schultern gut bedeckt

Rücken
mittellang
breit
leicht abfallend

Schultern
wenig hervortretend
vom Halsbehang bedeckt

Flügel
kräftig
angehoben
gut anliegend

Sattel
voller Behang
ohne Absatz in den Schwanz übergehend

Schwanz
voll befiedert
breite, gebogene Sicheln
gefächerte Steuerfedern
ziemlich hoch, aber nicht steil getragen

Brust
breit
gut gerundet
vorgewölbt

Bauch
breit
voll

Kopf
mittelgroß
Gesicht
glatt
federfrei
rot

Kamm
kleiner, einfacher Stehkamm mit 4 - 6 schmalen, nicht so tief geschnittenen Zacken
Kammfahne vom Nacken abstehend

Kehllappen
gut gerundet
knapp mittelgroß

Ohrscheiben
klein
flach
rundlich
weiß

Augen
groß
lebhaft
braunrot

Schnabel
mittellang
kräftig
leicht gebogen
Farbe in Anlehnung an die Lauffarbe

Schenkel
gut sichtbar
kräftig

Läufe
mittellang
mit feinen Schuppen
dunkelschieferblau

Zehen
mittellang
gut gespreizt

Gefieder
dicht
fest anliegend
breite, runde Federn
mäßiges Flaumgefieder


Rassemerkmale ZWERG-HENNE
bis auf die geschlechtsbedingten Merkmale dem ZWERG-HAHN entsprechend
Bauch gut entwickelt
Brust vorgewölbt
Körperhaltung waagerechter als beim ZWERG-HAHN


Grobe Fehler Rassemerkmale
plumpe, massige Figur
zu schmaler Körper
flache Brust
zu tiefer Stand
zu steil oder zu flach getragener Schwanz
wenig entwickelter Bauch, insbesondere bei der ZWERG-HENNE


Farbenschlag
rebhuhnhalsig
ZWERG-HAHN
- Kopf dunkel rotgold
- Hals- und Sattelbehang rotgold mit schwarzen Schaftstrichen
- Rücken, Schultern und Flügeldecken intensiv dunkel rotgold
- Binden grün glänzend schwarz
- Handschwingen schwarz mit braunem Außenrand
- Armschwingen innen und am Ende schwarz, außen braun, das braune Flügeldreieck bildend
- Binden grün glänzend schwarz
- Brust, Bauch und Schenkel schwarz
- Schwanz tief schwarz mit grünem Glanz
- Untergefieder hellgrau

ZWERG-HENNE
- Kopf dunkel goldfarbig
- Halsbehang dunkel goldfarbig mit schwarzen Schaftstrichen
- die vordersten Halsbehangfedern an der Kehle intensiver braunrot gefärbt
- Mantelgefieder mit goldbrauner Grundfarbe
- gleichmäßige, schwarzbraune Rieselung
- goldbraune Federkiele
- Handschwingen schwärzlich mit braunem Außenrand
- Armschwingen innen überwiegend schwärzlich, außen in Anlehnung an das Mantelgefieder
- Brust rostrot, zum Bauch hin grauer werdend
- Schenkel und Bauch schwärzlich braun bis dunkelgrau
- Steuerfedern überwiegend schwarz
- Schwanzdeckfedern schwarz mit brauner Zeichnung
- Untergefieder hellgrau

Grobe Fehler
ZWERG-HAHN:
- zu braune oder strohige Behänge
- durchstoßende Schaftstriche in den Behängen
- braune Einlagerungen in Brust, Bauch und Schenkeln
- viel schwarz im Flügeldreieck
- fehlendes Flügeldreieck
- Schilf

ZWERG-HENNE:
- zu brauner oder strohiger Halsbehang
- durchstoßende Schaftstriche im Halsbehang
- zu helle Grundfarbe
- zu grobe, ungleichmäßige Rieselung
- viel rost auf den Flügeldecken
- Flitterbildung
- Schilf


GEWICHTE
ZWERG-HAHN
850 g

ZWERG-HENNE
700 g

LEGELEISTUNG
1. JAHR
100 EIER
BRUTEIER-GEWICHT ab
30 g
SCHALENFARBE DER EIER
weiß
RINGGRÖßEN
ZWERG-HAHN
13,0 mm

ZWERG-HENNE
11,0 mm